Workshop
    WAP - Interaktionsdesign und Benutzbarkeit

cfp-print proceedings-print
mc2001-logo
 Home
 Themen
 Zielstellung
 Zielgruppe
 Organisation
 Einreichung
 Papers

Einreichung bis 22.1.01

Workshop am 7.3.01

tecologo

Themen und inhaltliche Ausrichtung

Kleine mobile Computer wie Mobiltelefone, Pager und PDA finden eine immer größere Verbreitung. Diese Geräte bringen die Vision, dass Zugriff auf Information und Kommunikation ubiquitär verfügbar ist, der Realität ein Stück näher. Für den Benutzer wird es somit möglich, immer und nahezu unabhängig von seinem Aufenthaltsort auf Information zuzugreifen und an Kommunikationsprozessen teilzunehmen. Entwickler können mit diesen neuen Technologien einen Zugang zu Anwendungen schaffen, der weit über den traditionellen Schreibtischarbeitsplatz hinaus geht.

Bei der Einführung dieser Technologien entstand eine sehr große Euphorie; unter Slogans wie “WAP bringt das World Wide Web auf das Handy” wurden Erwartungen geweckt, die sich nicht mit der Realität deckten. Dennoch geht aus Studien hervor, dass WAP bis Mitte 2001 in den meisten neu verkauften Mobiltelefonen integriert sein wird und binnen weniger Jahre die Anzahl der WAP-Benutzer die Anzahl der PC-basierten Internetnutzer um das dreifache übersteigen wird. Viele Gruppen, die sich mit der Entwicklung von WAP-basierten Anwendungen beschäftigten, haben realisiert, dass wirklich benutzbare WAP-Anwendungen gänzlich andere Charakteristika haben, als Anwendungen im WWW.

Forschungsaspekte

Bezüglich ihrer Interaktion mit dem Anwender weichen mobile Endgeräte heute konstruktionsbedingt signifikant von üblichen Arbeitsplatzrechnern ab, so dass neue Methoden zur Analyse und Bewertung der Benutzbarkeit von Anwendungen auf mobilen Endgeräten erforderlich sind. So erschweren beispielsweise die stark reduzierten Bildschirmgrössen die Übersicht über die Anwendung und erfordern spezifische Präsentationskonzepte sowie an die verfügbare, in der Regel sehr einfach gestaltete Eingabemethaper angepaßte Navigationskonzepte.

Bereits heute sind dabei mobile Endgeräte bezüglich ihrer interaktionsrelevanten Ausprägung stark unterschiedlich. Erste Erfahrungen beim Einsatz von Anwendungen auf mobilen Endgeräten haben gezeigt, dass unterschiedliche spezifische Geräteeigenschaften beim Design der Anwendung berücksichtigt werden müssen. Es ist heute jedoch noch offen, wie Anwendungen effizient für multiple und unterschiedliche mobile Geräte entwickelt werden können. Existierende Ansätze zur dynamischen Generierung von Inhalten sind vielversprechend, ihre Anwendung für die Klasse der mobilen Endgeräte ist zu untersuchen. Offen ist dabei insbesondere die Berücksichtigung des Gerätekontexts bei der Interaktionsmodellierung.

Die beiden spezifischen Eigenschaften mobiler Computer “beschränkte Interaktion” und “hohe Mobilität” beschneiden zunächst den Einsatz eines mobilen Endgeräts als universelles Arbeitsmittel, eröffnen aber auf der anderen Seite durch die Mobilität ganz neue Situationen und Formen der Computernutzung. Erkenntnisse über die prinzipiellen Grenzen der Anwendbarkeit mobiler Geräte sowie über besonders geeignete Anwendungsfelder können die Anwendungsentwicklung früh in die richtige Richtung lenken und helfen, grobe Fehler zu vermeiden.

Liste der Themenfelder

Die potentiellen Teilnehmer werden gebeten, Beiträge oder Stellungnahmen, die sich mit einem oder mehreren der folgenden Themen beschäftigen, einzureichen:

  • Interaktion mit kleinen Geräten
  • WAP – verschiedene Geräte, Browser und Navigationsmuster
  • Gestaltung und Layout auf kleine Bildschirmen, Ausgabepartitionierung
  • Eingabeprobleme in WAP, z.B. Texteingabe, Scrollen und Auswählen
  • Konsistenz in der Benutzerschnittstelle
  • Analysen zur Benutzbarkeit
  • Implikation der Technologie (z.B. Verzögerung) auf die Umsetzung (z.B. Design)
  • Anwendungserfahrung mit WAP, z.B. für Auskunftsysteme, M-Commerce, Virtuelle Gemeinschaften
  • Ortsabhängige oder kontextabhängige WAP-Anwendungen
  • Personalisierung und Portale, Komplexe Systeme, Integration Web - WAP
  • Entwicklungswerkzeuge für WAP-Anwendungen
[Home] [Themen] [Zielstellung] [Zielgruppe] [Organisation] [Einreichung] [Papers]

 www.teco.edu/wapws01/