Stipendiat “KI für die Modellierung, Entwurf, Realisierung und Automatisierung von ge- druckter Elektronik und ihren Materialien”

June 11th, 2021  |  Published in Job Postings

Wir besetzen ab sofort eine Stelle als

Stipendiat “KI für die Modellierung, Entwurf, Realisierung und Automatisierung von ge-
druckter Elektronik und ihren Materialien” (Auffstockung auf TVL E13 möglich)

Basierend auf Vorarbeiten am TECO werden in diesem Projekt teilautomatisierte Verfahren und Softwarewerkzeuge erforscht, die das Design und die Erstellung flexibler Wearable Sensor-/Aktoren für beispielsweise flexible Exoskelette (Prothetik, Bewegungsunterstützung) unterstützen. Da bei vollständig gedruckter Elektronik viel weniger Beschränkungen des Freiraums für das Design vorhanden sind wie bei klassischen Elektronik-Systemen, spielt die Unterstützung der Berechnung mittels algorithmischer Optimierung bzw. Suche, die Nutzung von Lernverfahren sowie Schätzverfahren für die Abschätzung von Produktionsvarianzen eine zentrale Rolle. Basierend auf den entwickelten Verfahren wird eine Software für den teilautomatischen Entwurf von Hardwaredesigns für auf der Haut getragene Elektronik erstellt und an experimentellen Beispielen evaluiert.

 

Ihre Aufgaben
Ihre Aufgaben umfassen die Mitarbeit an dem Graduiertenkolleg MERAGEM. Ebenso sind sie in der Wearable- und in die KI-Arbeitsgruppe des TECO verortet. Für die Aufstockung würden sie zusätzlich in KI- oder Wearable-Projekte einbinden.

Die Stelle ist als Promotionsstelle geplant (ein Promotionsplan sollte dafür innerhalb des ersten Jahres gemeinsam erarbeitet werden)

Unser Profil
Die TECO-Forschergruppe (www.teco.edu) besteht aus einem motivierten, interdisziplinärern Team, das sich anspruchsvollen und abwechslungsreichen Aufgaben mit hoher Eigenverantwortung und Gestaltungsspielraum im Bereich des Ubiquitous Computing/Wearable Computing/AI stellt. Das TECO ist Teil des Lehrstuhls für Pervasive Computing innerhalb der Informatikfakultät des KIT (eine der deutschen Exzellenzuniversitäten und Forschungsuniversität der Helmholtzgemeinschaft).  Der Anspruch des TECO ist es, sowohl bezüglich der Forschungsergebnisse – beispielsweise bezüglich der Qualität der Veröffentlichungen – als auch bezüglich der industriellen Verwertbarkeit – durch viele Start-Ups und direkte Kooperation mit Mittelständlern und Großindustrie – auf internationalem Spitzenniveau zu sein.

Ihr Profil
Sie sollten entweder einen starken Hintergrund im Bereich des Machine Learning haben und aktuelle ML bzw. Data Analytics Frameworks (wie z.B. pytorch, keras, tensorflow, sklearn, pandas) beherrschen, oder aber im Bereich des flexibler Eletronik entsprechende Kenntnisse besitzen. Programmierkenntnisse sind Voraussetzung für diese Stelle. Sie sollten zudem einen Masterabschluss in Informatik oder vergleichbaren Studiengängen haben.

Wir streben eine hohe Diversität in unserem Team an. Deshalb sind beispielsweise Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Ebenso sind Bewerbungen schwerbehinderter Menschen ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Schicken Sie aussagekräftige Bewerbungen (inkl. Lebenslauf und Zeugnissen, aber auch gerne falls relevant inkl. Ihrer Masterthesis oder Links zu Ihren Softwareprojekten) an Prof. Dr. Michael Beigl (Michael.Beigl@kit.edu). Wir möchten die Stelle zum schnellstmöglichen Zeitpunkt besetzen.

Comments are closed.