WER WIR SIND. Wir sind ein neugegründeter Lehrstuhl für Pervasive Computing Systems und die traditionsreiche Forschungsabteilung TecO des KIT. Wir sind die, die den Web-Browser auf dem Smart-Phone erfunden, erste digitale Gegenstände kreiert und das erste europäische Sensornetz gebaut haben. Wir sind ein schnell wachsendes Team mit besten internationalen Beziehungen, die gute Studenten gerne mal ins Ausland schicken. Wir besitzen exzellente Kontakte in die Wirtschaft, sitzen in den Räumen des SAP Research Centers und sind interdisziplinär ausgerichtet.

WEN WIR SUCHEN.Sie suchen eine außergewöhnliche Arbeit, in einem sehr inspirierenden Umfeld, möchten mit international anerkannten Spitzenwissenschaftlern aus Forschung und Industrie zusammenarbeiten. Sie sind hoch motiviert, möchten eigene Ideen einbringen. Sie sind praktisch oder theoretisch sehr begabt oder beides. Sie haben Interesse, am Aufbau eines Lehrstuhls mitzuwirken. Sie arbeiten eigenverantwortlich, aber gerne im Team. Sie sind daran interessiert, mit neuster Technik zu arbeiten. Sie haben mindestens 30 Stunden im Monat Zeit, gerne auch mehr.

Programmieren für das Internet der Dinge (IoT)

*****************************************************************
Hiwi Job

Programmieren für das Internet der Dinge (IoT)
*****************************************************************

Wer wir sind
Die TECO Forschergruppe (www.teco.kit.edu) beschäftigt sich mit innovativen Themen der Informatik wie Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge. In diesem Bereich arbeiten wir international eng mit anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie zusammen.

Was wir suchen
Wir suchen motivierte MitarbeiterInnen mit Programmiererfahrung. Die Programmierung erfolgt im Bereich eingebettete Systeme (z.B. Arduino-Plattform). Sie arbeiten in einem Team mit anderen Studierenden und Mitarbeitern zusammen und entwickeln Programme für miniaturisierte eingebettete Systeme. Beispiel sind z.B. Wearables für Gleitschirmflieger (http://www.teco.edu/research/ruttelflug/), Navigationshilfe für Blinde (http://www.teco.edu/research/proximityhat/) oder neue IoT-Plattformen für die Industrie 4.0 (http://www.teco.edu/research/bparts/)

Was wir bieten
Wir bieten eine entspannte Atmosphäre, exzellente Laborausstattung, viel Freiraum sich zu verwirklichen, hohe Vielfalt der Aufgaben und viel Gelegenheit, sowohl in der Theorie und Praxis etwas zu lernen.

Wie sich melden
Einfach E-Mail an Michael Beigl (Michael.Beigl@kit.edu) schreiben. Bitte kurz die eigenen Kenntnisse listen, gerne auch Unterlagen mitsenden.

Minatursierte Sensorplattform für Schüttgutverfolgung

Hiwi, Bachlor-/Masterarbeiten

Wer wir sind
Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist Europas größtes Institut auf dem Gebiet der Bildgewinnung und -auswertung. Die TECO-Forschungsgruppe bringt Ihre Kompetenz in der Technogie des Internet der Dinge (IoT) ein.

Motivation und Aufgabenstellung
Zur Erfassung verschiedenster prozessrelevanter Daten in verfahrenstechnischen Prozessen kann passende Senso-rik eingesetzt werden. Bei der optischen Schüttgutsortierung werden kleine, wenige Zentimeter große Objekte (z.B. Steine) durch ein Band- Sortiersystem geschleust. Das Verhalten der Objekte soll durch die Einbringung eines künstlichen Objekts nachvollzogen werden. Dazu soll kleine Hardware entwickelt werden, durch welche relevante Daten gesammelt, ggf. vorverarbeitet und gespeichert und / oder übertragen werden. Eine besondere Herausforde-rung besteht im größenbeschränkten Aufbau der benötigten Komponenten, aber auch dem Gesamt-Systemdesign. Laborausstattung und Unterstützung z.B. beim Hardwaredesign sind vorhanden.

Die Aufgabenstellung umfasst konkret folgende Anforderungen:
-Analyse von Entwurfsoptionen auch im Vergleich zu anderen Plattformen / Implementierungen
-Entwurf & Entwicklung einer passenden Hardware und Firmware
-Dokumentation der Ergebnisse.

Ansprechpartner: Michael.Beigl@kit.edu, georg.maier@iosb.fraunhofer.de

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Big Data Analytics

Ihre Aufgaben umfassen die Mitarbeit an industrienahen Forschungs- und Entwicklungsprojekten. Ihre Forschungsausrichtung fokussiert sich auf unsere Schwerpunkte im Bereich Big Data, Data Analytics sowie Maschinelles Lernen, und adressiert die Entwicklung und Implementierung neuer Konzepte für die Analyse und Wertschöpfung auf industriellen Daten. Dabei werden Sie viel mit praktischen Projekten auf realen Daten zu tun haben. Neben der Umsetzung von notebookbasierten Analytics-Ansätzen (z.B. IPython Notebook) für industrielle Datenanalyseprobleme finden Ihre Aufgaben in einem oder mehreren der folgenden Bereiche für Smart Data Analytics statt:
- Design von skalierbaren nutzerfreundlichen Big Data Lösungen,
- Optimierung von Datenanalyseprozessen (auf Basis des CRISP-DM-Modells),
- Entwicklung von Meta-Learning-Ansätzen und Recommender-Systemen.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre in Vollzeitbeschäftigung befristet. Falls Sie eine Promotion anstreben, ist eine weitere Verlängerung um weitere zwei Jahre möglich. Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen und tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L Wissenschaft.

Wir suchen engagierte MitarbeiterInnen, die Spaß an der Arbeit in einem jungen, interdisziplinären Team haben. Wir erwarten von Ihnen praktische Erfahrung in der Datenanalytik (Maschinelles Lernen) und Vorkenntnis Verarbeitung großer Datenmengen (Big Data).

Mehr Infos finden Sie in PDF-Anhang.

Hiwi für Smart Data Analytics

WORUM ES GEHT.
Wir suchen Verstärkung für unser Team zur maschinellen Datenanalyse unseres Lehrstuhls. In verschiedenen Projekten geht es darum domänenspezifische Probleme teilautomatisiert bzw. vollautomatisiert zu untersuchen und die Analyseergebnisse in geeigneter Form nachvollziehbar und wiederholt-durchführbar aufzubereiten. Die Stelle bietet flexible Arbeitszeiten aber erfordert selbstständiges Arbeiten auf Teilproblemen, deren Ergebnisse regelmäßig abzustimmen sind.

WAS MAN KANN.
Gute Kenntnisse maschinellem Lernen, Algorithmen und Entwicklungsumgebungen sind wünschenswert.

WIE BEWERBEN? EINFACH EINE EMAIL AN:
Markus Scholz (scholz@teco.edu),
Yong Ding (ding@teco.edu)
oder vorbeikommen am TECO, Institut für Telematik, Vincenz-Prießnitz-Str. 1, 2. OG, 76131 Karlsruhe

JOBS – HIWI

Sollte keine Stelle ausgeschrieben sein, die Ihnen zusagt, so kontaktieren Sie bitte nicht das Sekretariat mit allgemeinen Anfragen, sondern verfahren Sie wie folgt:

  • Senden Sie eine E-Mail mit Ihrer Anfrage bitte direkt an den/die Themenverantwortlichen:
  • Die E-Mail sollte beinhalten:
    • einen Paragraphen indem ihr die Motivation für eure Wahl erläutert
    • Bachelor oder Master, Fachsemester und die Studienrichtung
    • bis jetzt geprüfte Vorlesungen (z.B. Notenauszug)
    • Programmiererfahrung
    • Nennen von Interessensgebieten, welche für das Thema relevant sind