Mobile Computing und Internet der Dinge (Apps)

Die Vorlesung bietet eine Einführung in Methoden und Techniken des mobile Computing und des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT). Die Übung vertieft das in der Vorlesung erworbene Wissen in einem Praxisprojekt. Im praktischen Teil wird insbesondere die Erstellung von Benutzerschnittstellen für Anwendungen im Bereich Mobile Computing und dem Internet der Dinge sowie von Software-Apps erlernt.

Diese Seite bietet eine Übersicht über einige Apps, die von Studenten im Laufe der Vorlesung erstellt wurden. Selbst eine App erstellt, die hier ausgestellt werden soll? Bitte melden bei diener@teco.edu.

 

Mobile Computing Apps

  • Connection Machine: Die sog. Connection Machines sind eine Serie von High-Performance Computern aus den 1980er Jahren, deren Besonderheit unter anderem ein visuelles Design war, bei dem der interne Prozessorzustand über eine eine Matrix roter Leuchten auf der Außenseite visualisiert wurde. Studierende des TECO haben die Leuchten der im Informatik-Hauptgebäude (Geb. 50.34, 2. Stock) ausgestellen, stillgelegten Connection Machine durch eine Bluetooth-gesteuerte LED-Matrix ersetzt, auf der jedermann Arcade-Spiele spielen kann. Die entsprechenden Apps sind frei verfügbar und wurden allesamt von Studierenden des TECO im Rahmen der Lehre entwickelt. Selbst Lust eine App zu schreiben? Hier geht es zur Entwickler-Anleitung.
  • Web-Anwendungen:
    • Eine Web-App um die Himmelsrichtungen kennenzulernen: Unicorngame